80 Jahre und kein bischen leise !

Am 20.07.1940 wurde unser Vereinsmitglied Wolfgang Brock geboren. Jetzt ist er achtzig Jahre und man kann Ihm eigentlich nur viele weitere glückliche und zufriedene Jahre wünschen. Mit seiner Energie, seinem Humor und seiner Lebenslust ist er ein gutes Beispiel wie man älter werden möchte.

Im Kreis seiner Familie, Freunden und Bekannten feierte er am Sonnabend in der Gaststätte "Erholung" in Reinsdorf sein Jubiläum.

Natürlich überbrachten auch seine Schützenkameraden des SV Rödelbachtal ihre Glückwünsche und ehrten den Jubilar mit vier Salutsalven.

Außerdem wurde Ihm für seine landjährigen Verdienste vom Vorsitzenden Helmut Polster die Ehrennadel des sächsischen Schützenbundes in Bronze überreicht. Wir hoffen du bleibst uns noch viele Jahre gesund und munter erhalten.

Wir bedanken uns nochmals für die Einladung zu diesem Fest und hoffen wir konnten zum Gelingen beitragen.


Achtung Achtung !!!

Ab 19.05.2020 wieder geöffnet!

Ab dem 19.05.2020 findet wieder zu der gewohnten Zeiten Schießbetrieb statt.

Der Trainingsbetrieb wird unter den erforderlichen Hygieneauflagen durchgeführt.

Achtung!!! Zur Zeit ist das Schießen für Gäste leider nicht möglich.


Achtung !!!

AB 20. Februar 2020 treten die ersten Teile des neunen Waffengesetzes in Kraft.

Ab dem 1.9.2020 tritt es vollständig in Kraft. 

Bitte informiert Euch über die neuen Anforderungen.

Link Waffengesetz


70. Geburtstag

Am 2. Februar feierte unser Schützenbruder und langjähriges Vereinsmitglied Reiner Junghänel seinen 70. Geburtstag. Eine Abordnung des Schützenverein Rödelbachtal 1990 e.V. überbrachte die besten Wünsche und ehrte den Jubilar mit drei Salutsalven.

Wir bedanken uns für die tolle Bewirtung.


Mitgliederversammlung

Am 25. Januar fand in unserem Verein die jährliche Mitgliederversammlung statt. Unser Vorsitzender Helmut Polster blickte noch einmal auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurück. So zum Beispiel auf die Freundschaftswettkämpfe mit den Partnervereinen, die Teilnahme an den Rundenwettkämpfen, den Jungendwettkampf des Gymnasiums oder den Damencup. Aber auch die Teilnahme an Wettkämpfen bei anderen Vereinen sowie der Start bei Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften.

Der Sportleiter Silvio Köhler sprach über den neuen Sportplan. So führen wir sechs Vereinsmeisterschaften und drei Bestenermittlungen durch. Auch zu den Kreis-, Bezirks- und Landesmeisterschaften sollte unser Verein wieder vertreten sein. Zudem findet am 8. Februar der Kreisschützentag in unserem Verein statt. Außerdem sind wir wie in den vergangenen Jahren Ausrichter für die KM Vorderlader Pistole/ Revolver.

Die Kontakte zu unseren befreundeten Vereinen werden selbstverständlich weiter gepflegt. Dazu gehört auch eine Einladung zum 30-jährigen Jubiläum des SV Rödelbachtal im Gasthof Giegengrün. Hier erwarten wir natürlich auch alle unsere Mitglieder mit ihren Partnern.

Heiße Diskussionen gab es um die zu leistenden Arbeitsstunden. Es wurde diskutiert ob die Altersgrenze angehoben wird. Die veränderte Altersstruktur macht diese Maßnahme erforderlich. In der anschließenden Abstimmung wurden die in der Beschlussvorlage angeführten Punkte zum Betrieb unseres Vereins von der Mitgliederversammlung einstimmig angenommen und der alte Vorstand entlastet.

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Jahr.

Gut Schuss


Nach einem Jahr Pause - Winterfest 2020 in Sendenhorst

Link zum Bericht der Westfälischen Nachrichten über das Winterfest

Es war wieder soweit! Am 17. Januar 2020 begab sich eine Abordnung unseres Vereins auf den 500Km langen Weg nach Sendenhorst. Die Martinus-Schützen mit dem Königspaar, Christian Hölscher und Mechthild Erdenberger, haben zum Fest in das Hotel „Waldmutter“ eingeladen.

Nach der Anreise am Freitag Nachmittag im Hotel "ZurMühlen", wurde ein gemütlicher Abend mit den Freunden verbracht.

Wie auch in den vergangenen Jahren hatten unsere Gastgeber ein Programm für uns vorbereitet. Als erstes besuchten wir die Konrad Pumpe GmbH die sich für die Herstellung von qualitativ hochwertigen Produkten im Bereich der Agrartechnik, Flüssigfütterung, Gülletechnik uä. einen Namen gemacht hat. Stefan Pumpe von der Geschäftsleitung führte uns durch das Werk. Mit immer neuen Anlagen zBsp. für die Biogasgewinnung hat sich die Firma national und international einen guten Ruf erarbeitet. Aber auch die Mitarbeiter profitieren von der guten Auftragslage. Ständige Verbesserungen an den Anlagen erleichtern die Arbeit. Wir lernten hier was für ein Potential in Bioabfall steckt und Energiegewinnung nicht immer mit Wind und Wasserkraft erzielt werden muss. Vielen Dank für die neuen Einblicke.

Zur Tradition ist es geworden, den Baum des Schützenverein Rödelbachtal im Bürger und Schützenwald zu besuchen. Trotz der Trockenheit im vergangenen Jahr hat sich der Baum gut entwickelt. Damit das so bleibt wurde er wie gewohnt bei einem kleinen Umtrunk mit Schachtschnaps begossen.

Danach ging es zu den Freunden der freiwilligen Feuerwehr. Hier wurde uns die zur Verfügung stehende Technik und ihre Einsatzmöglichkeiten gezeigt. Im Mittelpunkt stand diese Mal LF20-1. Mit 3000 Litern Wasser und 300 Liter Schaummittel, die auch über den vorhandenen Wasserwerfer genutzt werden können. Desweiteren verfügt das Fahrzeug auch über einen Lichtmast, transportable Pumpe, Akkuleuchten und vielen anderen Gerätschaften. Damit sind die Sendenhorster Floriansjünger gut ausgerüstet. Bei angeregter Diskussion und einem kühlen Bier ging dieser Besuch zu Ende. Wir freuen uns bei nächster Gelegenheit auf einen Gegenbesuch der Kammeraden bei uns im Schützenverein.

Am Abend fand dann wie schon erwähnt, dass Winterfest im Hotel "Waldmutter" statt.

Foto: Dirk Vollenkemper

Außer der Delegation aus Kirchberg, machte auch das Königpaar der Johannisbruderschaft sowie die "KG schön wärs" dem Königspaar seine Aufwartung. Bei der Musik von Bernds Disco war es ein wundervolles Fest bis spät in die Nacht. Wir bedanken uns nochmals für die Einladung und freuen uns schon auf den Gegenbesuch.


Die Siegerinen im Damencup 2019

Erstmals in der Geschichte des Damencups gab es eine getrennte Wertung zwischen Nichtschützinnen und Sportschützinnen. Den Pokal bei den Nichtschützinnen holte sich Sina Feuerer mit nur einen Ring Vorsprung auf Anett Feuerer. Bei den Schützinnen ging der Pokal an Sabrina Köhler. Hier musste sich Christina Stemmler mit den zweiten Platz begnügen.  

Sina Feuer bei der Einweisung zum Umgang mit der Waffe, rechts Sabrina Köhler

Die Pokale für die Siegerinnen.

Allen Teilnehmerinnen nochmals Danke und wir freuen uns auf ein Wiedersehen.


Sportschießen am Christoph-Graupner-Gymnasium Kirchberg

Im Rahmen des Schulsporttages am Christoph-Graupner-Gymnasiums Kirchberg fand in diesem Jahr die traditionelle Ermittlung der besten Sportschützen am 27. September 2019 auf dem Schießstand des Schützenvereins Rödelbachtal 1990 e.V. in Kirchberg statt.

Mit großem sportlichem Ehrgeiz kämpften die Schüler der Klassenstufen 9 bis 11 in den Kategorien Gewehr und Pistole um jeden Ring.

                           

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwischen den Wettkämpfen wurden im Aufenthaltsraum erste Erfahrungen ausgetauscht, gegenseitig Tipps gegeben und Strategien zum garantierten Sieg entwickelt …

Schnell wurde jedoch klar, dass Sportschießen nur mit Konzentration, guter Körperbeherrschung und mentaler Kraft zum Erfolg führt und nichts mit Kino-Action gemeinsam hat.

Folgende Platzierungen wurden erreicht:

 

weibliche Sportschützen

männliche Sportschützen

1. Platz:

Linda Schulz, 100 Ringe

Jacob Grimm, 100 Ringe

2. Platz:

Catina Roth, 95 Ringe

Kurt Knörnschild, 90 Ringe

3. Platz:

Sophia Schütz, 90 Ringe

Julian Reichelt, 89 Ringe

Den Schülern hat dieses Sportangebot sehr gut gefallen. Viele haben bereits nachgefragt, ob es im nächsten Jahr wieder die Möglichkeit des Sportschießens gibt.

Deshalb gilt der besondere Dank den Vereinsmitgliedern, die seit vielen Jahren das Christoph-Graupner-Gymnasium Kirchberg bei sportlichen Aktivitäten ehrenamtlich unterstützen und auch in diesem Jahr ein großes Herz für junge Leute hatten.

 

Lutz Werner


Sommerfest des SV Rödelbachtal 2019

Am 24.08.2019 fand der diesjährige Höhepunkt unseres Vereins statt. Alle bis zu diesem Zeitpunkt des Sportjahres ausgetragenen Wettkämpfe wurden ausgewertet, sowie die Sieger und Platzierten gekürt. Im Mannschaftswettbewerb kämpften die Vereine aus Groß-Umstadt, Heldburg und Rödelbachtal um den Wanderpokal unseres Vereins. Aber der Höhepunkt war natürlich die Bekanntgabe des neuen Schützenkönigs. Doch alles der Reihe nach. Schon am Freitag reisten die Gäste aus Groß- Umstadt und Heldburg an und bezogen Quartier in Zelten auf dem Vereinsgelände, in der Waldpension Giegengrün sowie im Hotel Flechsig. Am Abend saß man bei wunderschönem Wetter noch gemeinsam vor der Vereinsheim.

Am Sonnabend fanden bin zum Nachmittag die einzelnen Schützen Gelegenheit ihr Können unter Beweis zu stellen. Am Abend eröffnete der Vorsitzende Helmut Polster das Sommerfest. Zu Beginn der Veranstaltung überreichte er zusammen mit dem Sportleiter Silvio Köhler die Urkunden und Pokale für die erfolgreichen Schützen der Vereinsmeisterschaften. (Bilder in der Galerie)

Das Fest am Sonnabend war wie immer gut vorbereitet und unser Vereinsmitglied Ronny Wagner hatte für ein leckeres Essen gesorgt.

Für seine hervorragende Arbeit im Verein wurde Stefan Göschel mit dem Verdienstkreuz des sächsischen Schützenbundes in Silber ausgezeichnet.

Der Wanderpokal des SV Rödelbachtal war der letzte der überreicht wurde. Er ging wie schon 2018 an eine Mannschaft unseres Vereins. Die Schützen Sören Polster, Robby Landenberg und Silvio Köhler konnten sich vor SV Rödelbachtal 1 Groß- Umstadt und durchsetzen.

Nun stand die letzte Auswertung des heutigen Tages an. Die Proklamation des neuen Schützenkönigs. Zum 2. Ritter wurde Michael Schmidt gekürt. 1 Ritter wurde Steffen Schumann.

Neuer Schützenkönig wurde 2019 Jonny Schulze. Für ein Jahr wird er nun die Schützenkette tragen und ein weiteres Kettenglied einfügen.

Nach dem offiziellen Teil ging es nun endlich ans Essen und ein gemütlicher Abend nahm seinen Lauf. Wir bedanken uns bei allen die dazu beigetragen haben und freuen uns schon auf das nächste Mal.


Vereinsjacke !!!

Seit längerer Zeit laufen die Bemühungen, um für alle Mitglieder die Möglichkeit zu schaffen mit einer Jacke ihre Vereinszugehörigkeit zu zeigen. Jetzt wurde ein Model gefunden was den Anforderungen entspricht. Die Jacke kann für 35€ bei der Firma Walther Arbeitsschutz am Schmelzbach erworben werden. Sie ist ausgestattet mit je einer Tasche links und rechts, einer Brusttasche sowie einer Innentasche. Die Jacke dann bitte im Verein abgeben damit sie bestickt werden können. Den Rücken wird der Schriftzug „Schützenverein Rödelbachtal“ zieren. Auf der Brusttasche befindet sich das Vereinslogo und soweit gewünscht der Schriftzug des Vornamens des Schützen. Das besticken kostet ca. 43€. Es wäre wünschenswert, wenn alle Vereinsmitglieder diese Jacke kaufen. Eine höhere Öffentlichkeitswirkung des Vereins ist damit garantiert.



Schießzeiten

25 Meter Bahn

Dienstag: 17 - 19 Uhr

   Freitag: 17 - 21 Uhr

Samstag: 10 - 13 Uhr

 

50 Meter Bahn

Dienstag: 17 - 19 Uhr

   Freitag: 17 - 21 Uhr

Samstag: 10 - 13 Uhr


 

Sie haben Fragen,

Wünsche oder Anregungen?

Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus -

wir melden uns umgehend bei Ihnen!