Die Neugründung nach der Wende

Am 30.06.1990 gründeten 15 am Schießsport interessierte Bürger unter der damaligen Leitung des Sportfreundes Klaus Schmidt den Schützenverein Rödelbachtal 1990 e.V. und übernahmen von der Treuhand eine Schießsportanlage der aufgelösten „Gesellschaft für Sport und Technik“ (GST) sowie einige Kleinkaliberwaffen. Ziel war und ist es alle am Schießsport Interessierten und am Rödelbach wohnenden in den Verein zu integrieren.

1992 wurde Peter Springer zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Nach zwei Jahren übernahm 1994 Peter Tost das Amt. Der aber schon im Juli 1994 aus beruflichen Gründen zurück trat.

Daraufhin wurde im September 1994 der Vorstand neu gewählt und der Schützenbruder Helmut Polster übernahm die Amtsgeschäfte des Vereinsvorsitzenden.

( 2014 – 20. jähriges Jubiläum)

Von Beginn an wurden Instandhaltungs- und Erneuerungsarbeiten durchgeführt, mit dem Ziel eine Sportanlage zu errichten, die den Anforderungen der Gesetzlichkeit entspricht und den Mitgliedern umfangreiche Möglichkeiten bietet.

So wurden zwar 1991-1994  schon  Vereinsmeisterschaften ausgerichtet, aber nur in der Disziplin KK-Gewehr. Erst 1995 waren die Voraussetzungen geschaffen, auch mit Großkaliber Pistole/Revolver Meisterschaften auszutragen.

 

Seit 1993 hat der Verein eine eigene Schützentracht, die durchaus in der Tradition der „grauen Schützenkompanie“ Kirchbergs steht. Eine Standfeder am Hut, Krawatte, Armschild mit Vereins-Signet, geflochtene Epauletten auf dem hellen Sakko, Eichel geschmückter grüner Kragen, grüne Taschenpaspeln und schwarze Hose.

Am 21. 10.1995 wurde aus Anlaß des fünfjährigen Bestehens des Vereins das erste Schützenfest durchgeführt. Dazu begrüßten wir unter anderem die „Fränkische Leuchte“ Heldburg, „Glück auf“ Reinsdorf, 1862 Groß-Umstadt sowie Vereine aus Chemnitz, Neumark und Mülsen. Im Anschluß an den Festumzug fand die Weihe der neuen Fahne des Schützenvereins statt.

Am Vormittag wurde erstmals ein Mannschaftswettbewerb um den Wanderpokal „Rödelbachtal“ ausgetragen (freundlicher Weise zur Verfügung  gestellt von der SchmidtBank). Die Trophäe ging an den SV Groß-Umstadt. Zweiter wurde der SV Rödelbachtal vor Chemnitz.

Mit dem SV Groß- Umstadt verbindet uns eine lange Freundschaft. So übernahm der Verein eine Patenschaft und schenkte den SV Rödlebachtal vier Scheibenzug-Anlagen für einen 50m- Schießstand. Seitdem besuchte man sich mehrmals. Jährlich finden einmal in Kirchberg und einmal in Groß Umstadt Pokalwettkämpfe statt.

Am 13.01.1996 wurde die neue Schießanlage in Betrieb genommen. Es kamen die Disziplinen KK-Pistole/Revolver, Vorderlader-Pistole und KK-Selbstladebüchse hinzu.

Als Gäste zur Eröffnung begrüßten wir Herrn Landrat Christian Otto und den stellv. Bürgermeister der Stadt Kirchberg Herrn Roland Büttcher.

Seit Mai 2013 ins unser Verein auch im WWW vertreten.

Die Vorsitzenden seit Gründung des Vereins

Name

Vorname

von

bis

 

Schmidt(gest. 1995)

Klaus

1990

1992

Gründungsvorsitzender

Springer

Peter

1992

1994

 

Tost

Peter

02.1994

08.1994

 

Polster

Helmut

09.1994

dato

 

 

Geschichtsdaten:

19.07.1929                        Gaston Glock


21.06.1916 - † 06.06.2002 William Batterman Ruger


08.03.1899 - † 12.02.1984 Elmer Keith


30.03.1865 - † 04.11.1951 Willhelm Brenneke


21.01.1855 - † 26.11.1926 John Moses Browning


18.05.1825 - † 04.08.1906 Daniel Baird Wesson


22.03.1821 - † 29.12.1898 Benjamin Tyler Henry


19.07.1814 - † 10.01.1862 Samuel Colt


30.11.1810 - † 11.12.1880 Oliver Fisher Winchester


28.10.1808 - † 15.01.1893 Horace Smith


28.10.1793 - † 12.08.1861 Eliphalet Remington


26.10.1786 - † 28.02.1868 Henry Deringer